Die Handlung

Klavier spielen ist Claras große Leidenschaft. Wenn sie Musik macht, kann sie alles andere ausblenden, sogar das Misstrauen und die Erwartungen ihrer Eltern. Diese lassen ihre Tochter von den selbsternannten Privatdetektiven Karl und Heinz überwachen, die jeden ihrer Schritte dokumentieren sollen. An Claras 18. Geburtstag kippt die Stimmung in der Familie endgültig und Clara beschließt, von zu Hause wegzulaufen. Noch in derselben Nacht trifft sie auf Jack, den Anführer einer Straßenbande, den sie kurzerhand begleitet.  Doch nicht alle Bandenmitglieder sind über Claras Ankunft begeistert und so wird schon bald an einem gefährlichen Plan geschmiedet. Eine Mutprobe soll über Claras Loyalität und Zugehörigkeit zur Bande entscheiden, doch nimmt sie das Risiko auf sich? Wird sie von Karl und Heinz geschnappt oder hört sie doch auf das, was der Sozialarbeiter JB vorschlägt? Findet Clara den Weg aus der Einbahnstraße?

 
DSC_4146_edited.jpg
 

Während des ersten Lockdowns auf der Suche nach einem kreativen Ausgleich begannen sechs Jugendliche aus Ebreichsdorf, Neunkirchen, Oberwaltersdorf und Wien ein Musical zu schreiben. Nach vielen Stunden Texte schreiben, Lieder komponieren und organisieren bringt nun ein Team von insgesamt 30 Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Salesianischen Jugendbewegung das Stück auf die Bühne. Trotz schwieriger Umstände konnte das Stück mit vielen kreativen Lösungen online und persönlich geprobt werden. In der letzten Juliwoche wollte es die Gruppe aber noch mal so richtig wissen und organisierte eine Intensivwoche im wunderschönen Stubaital. Die Darsteller:innen haben die Zeit zum intensiven Proben genutzt und die  Musiker:innen ihr unglaubliches Können bewiesen, indem sie zu einigen Liedern eigene Noten für ihr jeweiliges Instrument komponiert haben. Jetzt freut sich das Team schon besonders auf die Premiere am 9. Oktober in der VHS Döbling in Wien. Gefördert und unterstützt wird das Projekt von: Europäischer Solidaritätskorps, Innovationsfond der Erzdiözese Wien, Salesianische Jugendbewegung. Außerdem möchten wir uns gerne bei Sr. Elisabeth Siegl bedanken, die uns erlaubt hat ihr Lied "Mit den Augen Don Boscos" leicht umzuschrieben und bei Gerhard Schlögl für seine Arrangements bei zwei unserer Lieder. Die gesamten, sehr genialen, Klavierstimmen wurden von Lorenzo Bellini geschrieben und haben unsere Ideen in die Realität gebracht.

Das Team

DSC08511_pse.jpg

Facts

  • 6 Vorstellungen

    • 9. bis 10. Oktober 2021 in der VHS Wien Döbling​

    • 30. Oktober 2021 in der Pfarre Amstetten

    • 1. November 2021 in den Kammerlichtspielen in Klagenfurt

    • 19. Dezember 2021 in der Feuerwehrscheune Unterwaltersdorf

  • mehr als 650 Zuschauer:innen​

  • 15 Darsteller:innen, alle mit Sprechrollen und mikrofoniert​

  • 8 Musiker:innen und 12 Instrumente

  • unzählige helfende Hände bei Bühnenarbeiten, Technik, Verpflegung, Buffet, Ticketverkauf, Organisation, Logistik, Requisiten, Maske, Kostüme, Werbung...